Dr schnäuscht Gondiswiler 2019
Als  die Teilnehmer vom E.Bike Ausflug retour auf den Turnplatz kommen herrscht bereits reger Betrieb im Festzelt. Traubenförmig bilden sich Ansammlungen von Leuten vor der Anmeldestelle "Dr schnäuscht Gondiswiler".
Wie gewohnt werden die Wettkämpfe mit dem Traktorrennen eröffnet. Gefolgt von den Läufen in der verschiedenen Alterskategorien.. Mit dem Plauschwettkampf für die Erwachsenen werden die Wettkämpfe abgeschlossen. Der Anlass ist gut besucht, danke allen Teilnehmern.


E-Bike Ausfahrt 2019
Bei "Sonne pur" trafen sich morgens um 9 Uhr  20 Personen auf dem Chileplatz für die E-Bike Ausfahrt 2019. Die Tour führte Richtung Luthern wo wir rechts abbogen Richtung Schwarzebach. Den höchsten Punkt der Tour erreichten wir im Nesslisboden auf 1068 m.ü.M. Zürück über Flühlen Richtung Hüswil ging es dann das bergabwärts zur Haltestelle Gondiswil zum Apéro. Gegen 12 Uhr Mittag erreichten wir unseren Ausgangspunkt Gondiswil, bereit zum Mittagessen im Festzelt bei Anlass "dr schnäuscht Gondiswiler.
Besten Dank allen Teilnehmer.
TV Gondiswil



Run & Bike 2019

Bei idealen äusseren Bedingen konnte das 15. Run & Bike in Gondiswil durchgeführt werden.

Der TV Gondiswil bedankt sich bei allen Teilnehmern:

  • 36 Schülerteams 
  • 2 Solistinnen und 8 Solistenl 
  • 32  2-er Teams


Auf Bilder klicken um zu vergrössern.


Bergturnfest Braunwald 10. August 2019

Turnfestsaison 2019 erfolgreich beendet

Die Damen- und Männerriege machte sich am Samstag, 10. August auf den Weg ans Bergturnfest in Braunwald. Mit einem Bus sind wir nach Linthal chauffiert worden. Danach ging es mit der Standseilbahn nach Braunwald und mit der Gondelbahn aufs Grotzenbüel zum Wettkampfgelände auf 1559m ü.M.
Die Organisatoren hatten tatsächlich ein flaches Stück Land gefunden, wo die Wettkämpfe ausgetragen werden konnten. Die Wettkampfstätte war mit einem Rasenmäher auf das Turnfest-Wochenende vorbereitet worden und konnte mit unserem Schulhausrasen mithalten.
Wir starteten unseren Wettkampf mit dem Unihockey und dem 8er Ball mit 9.63. Beim Moosgummiring brachte uns die Höhenluft und das doch etwas unebene Terrain ausser Atem: Zusammen mit dem Intercross resultierte die Note 9.62. Im dritten Wettkampfteil stand noch der Fussballkorb und das Ballkreuz auf dem Programm und wir konnten uns notenmässig noch einmal etwas verbessern mit der Note 9.95.
Nach einem sehr feinen Znacht mit Glarner Spezialitäten ging die Turnerparty los. Die Zwei Mann Band spielte alle aktuellen und älteren Gassenhauer und die Stimmungen unter den 300 Gästen im Festzelt war grandios! Am Sonntagmorgen konnten wir einen feinen Brunch geniessen. Da die Wolken verflogen waren, konnten wir am Sonntag noch die Bergwelt rundherum bestaunen.
Mit Spannung warteten wir auf die Rangverkündigung. Kurt hat am Samstagabend ein knappes 29 ausgerechnet. Wird diese Note für einen Spitzenplatz ausreichen? Es waren ja doch ein paar starke Vereine am Start… Bei der Rangverkündigung konnten wir dann doch zuerst jubeln. Mit der Note 29.20 holten wir uns den Turnfestsieg in Braunwald!
Glücklich über den Turnfestsieg machten wir uns anschliessend auf den Heimweg.
Herzlichen Dank Allen, die etwas zum guten Gelingen für das Bergturnfest beigetragen haben: Kurt Kleeb (Leiter und Kampfrichter), Sonja Glauser (Leiterin), Ursina Eggenweiler und Hans Zürcher (Busfahrer), Manuela Zürcher (Kampfrichterin).


TV Gondiswil doppelt erfolgreich an der Ursenbacher Trophy 2019

Mit 2 Teams startete der TV Gondiswil bei top äusseren Bedingungen an der Trophy 2019. Sowohl. bei den Herren wie auch in der Kategorie Mixed standen am Schluss die Gondiswiler zuoberst auf dem Podest.

Super Gumis!

Team Herren::  Stefan Freiburghaus, Marco Äschlimann, Hans Wüthrich, und Marco Glauser
Team MIxed:  Doris Michel, Sahra Gugelmann, Fritz Feuz und Marcel Bieri


Die Mädchenriege am Jugitag in Eriswil

Am Sonntag, 30. Juni startete die Mädchenriege in Eriswil am Jugitag. Aus Gondiswil gingen in diesem Jahr 28 Mädchen an den Start. Am Morgen wurde in einem Dreikampf um cm und hundertstel Sekunden gekämpft. Das Training der Mädchen hat sich bezahlt gemacht. Die Gondiswilerinnen konnten zwei Kategoriensiege nach Hause holen. Julia Jenzer gewinnt bei den 14j-ährigen und Alicia Schär bei den 16/17-jährigen Mädchen. Zudem haben folgende Jugimädchen ein Diplom erreicht: Elina Sommer, Janine Nyffeler, Jael Hausheer, Fabienne Herzog, Melina Rickli, Joy Lehmann, Michèle Nyffeler und Scherika Brot,

Doch auch für diejenigen, welche es für ein Diplom nicht gereicht hatte, geht die Welt nicht unter. War doch die Teilnahme und der Spass wichtiger als gewinnen. Nach einer kurzen Stärkung wurde in der grossen Nachmittagshitze Turmball, Unihockey, der Team-Vierkampf und Tchouckball ausgetragen. Im Team-Vierkampf wurde das Podest knapp verpasst. Im Turmball der Unterstufe gewinnen die Mädchen den zweiten Platz. Das Seilziehen wurde wegen der grossen Hitze abgesagt. Bei den abschliessenden Staffetten schaffte es die Oberstufe in den Final. 

Die Jugitage 2019 werden uns mit der brütenden Hitze in bester Erinnerung bleiben. Herzlichen Dank allen Eltern die uns an den Jugitagen 2019 mit Kampfrichtern, Betreuen, Fahrdienste, Anfeuern, usw. unterstützt haben.


Jugitage Eriswil 2019

Bereits früh am morgens ging es los in Ersiwil am Jugitag 2019.. Die Sonne drückte bereits,  als mit den Sprintläufen der Einsatz der Gondiswiler began.. Dazu kamen noch Ballweitwurf, Weitsprung, und je nach Kategorie Kugelstossen oder Hochsprung. Die Jugeler Gondiswil erzielten zum Teil sehr gute Resultate. Nyffeler Sandro erreichte bei den Knaben 11-jährig den ausgezeichneten 3. Gesamtrang. Dazu kamen total 6 Auszeichnungen. 

Hopp Jugi Gondiswil weiter so!.



Turnvereine Gondiswil am Eidgenössischen Turnfest in AarauP1060354jpg

Am ersten Wochenende standen 13 Einzelturnerinnen und Einzelturner im Einsatz. Am zweiten Wochenende sind die Turnerinnen und Turner im 3-teiligen Vereinswettkampf in den Kategorien Aktive, Frauen/Männer und Senioren angetreten.

Aarau war für 10 Tage das Mekka des Turnsports. Auf perfekten Anlagen wurden in und um Aarau die Wettkämpfe des Eidgenössischen Turnfests ausgetragen. Die rund 70 Gondiswiler Turnerinnen und Turner haben sich die Total 181 Einsätze in den Vereinswettkämpfen geteilt.

Als erste starteten Flavia Zürcher und Sandro Lanz beim LA SIE+ER Wettkampf Aktive in Aarau. Sie beendeten ihren Wettkampf auf dem 98 Platz von 132 startenden. Am Freitag, 14. Juni starteten im 6 Kampf der Männer Thomas Rickli und Stefan Hängärtner. Sowie die im Turnwettkampf Christa Baumgartner, Barbara Ryser, Manuela Zürcher, Sonja Zollinger, Renate Gerber, Daniel Lehmann, Hans Zürcher und Werner Lanz. Daniel Lehmann holte mit guten Leistungen im Unihockey, Basketball und Kugelstossen eine Auszeichnung.

Am Samstag und Sonntag war Marco Glauser im 10Kampf im Einsatz. Mit seinen sehr guten Leistungen erreichte er mit 6024 Punkten den 11. Rang von 67 Turnenden und konnte ebenfalls die begehrte Auszeichnung in Empfang nehmen. Herzliche Gratulation!

Nachdem am ersten Wochenende einige Mitglieder der DR-MR Gondiswil am Einzelwettkampf teilnahmen, startete eine Gruppe von 12 Turnerinnen und Turner am Donnerstag in der 2. Woche im Vereinswettkampf Senioren 3-teilig / 2. Stärkeklasse. Mit der maximalen Punktzahl von 30 Punkten holte die DR-MR Gondiswil den ersten Platz. Bravo!!

Am Samstag startete die DR-MR Gondiswil im Vereinswettkampf Frauen Männer 3-teilig / Fit&Fun. .Erneut gelang es den Riegenleitern über 30 Sportlerinnen und Sportler für den Wettkampf zu begeistern. Das reichte zur Teilnahme  in der 1. Stärkeklasse. Mit viel Einsatz wurde um jeden Korb, jedes Unihockeyhinternis oder für jedes gefangene Ringli gekämpft.. Das Ergebnis lässt sich sehen! Die erreichte Punktzahl von 29.31 wurde nach den Wettkämpfen im Aarauer Schachen gefeiert.


Erfolgreiche Jugeler am Unihockyturnier vom TV Grossdietwil
Mit 3 Mannschaften startete unsere Jugi am Unihockeyturnier vom 25.05.2019 . Alle 3 Teams erzielten gut Resultate. Mit dem 1. Rang bei der Oberstufe und dem 3. Rang bei der Unterstufe belegt man sogar 2 Podestplätze.


Damenriege gewinnt an den Frühlingsmeisterschaften in Kirchberg

Am 19. Mai 2019 traten an den Frühlingsmeisterschaften im Vereinsturnen im Fit&Fun je ein Damen- und ein Männerriegenteam an den Start.

Die Männerriege starteten ihren Wettkampf mit der guten Noten 9.56 im Ballkreuz. Beim 8er Ball lief es weniger schnell und es schaute ein 9.32 raus. Beim abschliessenden Moosgummiring zeigte sich die Männerriege in alter Frische und erreichte die Maximalnote 10!

Der Damenriege lief es von Anfang sehr gut. Mit zweimal 10 im Ballkreuz und 8er Ball, ging die Damenriege zuversichtlich zum Moosgummiring. Dies ist eigentlich die Paradedisziplin der Frauen. Doch es war nicht der beste Durchgang der Frauen und so war das Ringli ein paarmal zuviel am Boden. Mit der Note 9.42 ist dies ein Jammern auf hohen Niveau.

Mit der Schlussnote von 29.42 gewann die Damenriege vor dem TV Kirchberg (29.10), dem DTV Roggwil (29.10) und der Männerriege (28.88) die Frühlingsmeisterscharten 2019. Herzliche Gratulation!


Schlüsselübergabe an die Gemeinde

Kurz vor Ostern konnten die Vereinspräsidentin und der Vereinspräsident den Schlüssel vom Geräteraum der Gemeinde übergeben. Der Geräteraum steht ab sofort der Schule und den Turnvereinen zur Verfügung. Im Anschluss zur offiziellen Schlüsselübergabe überraschten die Turnerfrauen die Anwesenden mit einem Apéro auf dem Turnplatz.


Bild:: Vereinspräsident(in), Projektleiter Marco und die Gemeindevertreter

Bau Geräteraum März 2019

An 2 Wochenenden im März 2019 wurde mit viel Einsatz am Geräteraum gearbeitet. Bei so viel Know How im Bereich Holzbau kann fast nichts schief gehen. Unter der fachkundigen Leitung von Marco und Albert wurde geschaufelt, Platten gelegt, gesägt und genagelt. Damit den Bauteam nicht vorzeitig der «Schnauf» aus ging, dafür sorgte Manuela mit einem feinen «Znüni». Ab sofort können Geräte für den Turneinsatz nahe am Geschehen «geparkt» werden. Das Resultat lässt sich sehen.

.

Erfolgreiche Unihockeyaner am Straub Sport Unihockey Cup 

Unsere Unihockeyaner "Gumibärenbande" erreichte in der Finalrunde vom 31.03.2019 den hervoragenden 3. Platz in der 2. Stärkenklasse. 

Herzliche Gratulation


Skiweekend TV vom 16./17.02.2019

Um 06.30 Uhr besammelte sich ein «Grüppli» von 14 Vereinsmitglieder auf dem Chileplatz. Quer durch's Emmental brachte uns unser «Büsli» Richtung Berner Oberland. Spätestens nach Spiez merkten wir, dass einige tausend Andere ähnliches im Sinne hatten. Mit grossen Bedenken und in Stauerwartung bewegten wir uns im Schneckentempo Richtung Frutigen. Plötzlich frei Fahrt. Wir liessen die Kolonne hinter uns und fuhren ungehindert Richtung Kandersteg. Um 09.30 Uhr standen wir auf der Piste. Stau alles vergessen, Sensationelle Schnee und Wetterverhältnisse im Skigebiet Lauchernalp.

Die Pistenkilometer wurden mit und ohne App Aufzeichnung abgespult. So konnte man auch ohne schlechtes Gewissen ab Mittag einen kurzen oder auch längeren Stopp einplanen. Bis 19.00 waren dann alle im Berghaus Lauchernalp eingetroffen. 2 weitere Mitglieder stiessen dazu. Nach einem guten Z’ Nacht bezogen wir die Unterkunft.

Früh morgens ging es erneut auf die Pisten. Es war so warm, dass Lüftungsschlitze im Helm, Jacken und Hosen aktiviert wurden. Auch am Sonntag, bomben Verhältnisse zum Skifahren. Nach Walliser Käseschnitte und «chli Johann» besammeltem wir uns wieder auf dem Parkplatz für die Rückfahrt. Mit dem kleinen Problem, dass die Besammlungszeit zischen den Reisenden ein wenig unterschiedlich aufgefasst wurde. Nach einer knappen Stunde waren wir dann vollzählig. Um 20.30 Uhr waren wir alle wieder mehr oder weniger Gesund am Ausgangspunkt auf dem Chiuleplatz angekommen.

Besten Dank dem Organisator «Begu» und dem Chauffeur «Bärtu».

Martin


Schneeschuhlaufen am 22.01.2019:

Am Dienstagabend trafen sich 12 Mitglieder der Männerriege im Riedbad.

Wir schlugen unser Basislager auf exakt 990 m ü.M. auf. 

Die Akklimatisation war sehr kurz. Bei -11°C wurde der Anstieg Richtung Oberlushütte in Angriff genommen. Hans war Bergführer und Sherpa zugleich, Dazu jedoch später. Nachdem alle die Schneeschuhe angeschnallt hatten ging es los. Hans & Hans bestimmten das Tempo. Die 340 Höhenmeter wurden zügig abgespult. Bei der Lushütte, 1320 m ü.M., angekommen öffnete Sherpa Hans seinen Rucksack. Wir stärkten uns mit warmem Tee und etwas drin durfte auch nicht fehlen. Äs paar Güetzi waren auch noch im Rucksack. Bevor uns die Unterhemden am Rücken anfroren ging die Wanderung weiter Richtung Farnialp. Danach der rasante Abstieg. 

Im Mondschein wurde rutschend,Schneeschuhe oder Hose, der Abstieg hinter uns gebracht. Nach einem kurzen Trip durch den Wald erreichten wir wieder unser Basislager.

Nach einer verdienten Stärkung im Restaurant Grütli im Wasen endete ein wunderschöner Abend in Gondsiwil auf dem Chileplatz.

Danke Hans für die Organisation. Gerne wieder!